SenderTuxTrendsTuxTrends lightDr. Winters HitparadeTux on ToursSuche
 
 
 



Valid XHTML 1.0 Transitional


  Trotz Pause ein Lebenszeichen

[Matop] Trotz der 1 Monatigen Pause die wir nun einlegen werden, heisst es nicht das ihr von uns nichts hoeren werdet.

Zwar wird das eine oder ander nicht wirklich was mit Computer und Linux zu tun haben, aber zumindest gibt es Lebenszeichen.

So beispielsweise mein besuch auf den Flensburger Kneipen Festival.


Honky Tonk ich komme

Das ganze ist ja nicht mein erstes Honky Tonk. Schon letztes Jahr hab ich meinen Samstag abend sinvoll verbracht indem ich Live Musik gehoert hab... Man muss sich ja von der staendigen Musikberauschung unbeaknnter Bands erholen und gute alte Covers mitbekommen.

Wer oben schon gelesen hat, wird sich da schon gedacht haben "Kneipen Festival" und Matop passen nicht zusammen... Waere soweit auch richtig da ich ja kein Alkohol Trinke, aber da ich gerne Musik hoere und super gerne mitsinge (siehe Aris und Trash Top 20) bin ich der richtige um mir ein Bild zu verschaffen.

 

Also um 11:00 Uhr ab zum Ticket Center in der Holmpassage und sich ein Baendchen gekauft, das mir am abend alle Tueren in Flensburg oeffnen wird...

 

Um 17:00 Uhr dann fertig machen, duschen ausputzen usw. und ab gehts vom noch nicht ganz fertig eingerichteteten Studio 2 nach Flensburg in die Innenstadt.

Vorher aber noch auf den Plan geschaut was es denn tolles gibt.

Nach 20 Minuten Studieren stehen 2 Bands bei mir ganz oben. Die erste ist ein guter alter bekannter "Sprottenrock" diese treten im Speicher auf... die andere Band "Die Bietels" treten im Cafe Central auf... Nach genauen abwiegen der vor und nachteile der beiden lokations muessen Sprottenrock den kuerzereen ziehen.

Maht ja nichts, ich kann sie mir ja jeden Tag anhoeren.

Also ab ins Cafe Central.

 


Einspielen ist eine feine Sache

Da brat mir doch einer nen Storch nur 20 Minuten Fussweg zum Cafe Central.

So war das aber nicht geplant... da ist es glatt 19:00 Uhr und noch 2 Stunden warten bis es losgeht... grml.... naja dafuer bekomm ich ja einen guten Sitzplatz, natuerlich 3 minuten vorher Reserviert... man will ja spaeter auch mal aufstehen koennen... :D

Und siehe da die Band "Die Bietels" sind ja auch schon da...das lob ich mir... und da sie grad am aufbauen sind, kann ich sogar den Soundcheck miterleben... Nachdem das eine oder andere Lied angespielt wurde und ich mich Funktechniker davon ueberzeugen kann das der Ton sogar von der Band selber astrein eingestellt wurde, freue ich mich schon richtig auf 21:00Uhr da faengt das Spektakel an...

Irgendwie quaelt mich die Frage ob man nicht evt. doch Gema zahlen sollte um dann Lieder der Beatles zu spielen, aber das waere ein anderes Thema um das ich mich in der Pause kuemmern werde.

Also zurueck zu mein Sitzplatz und mein Bauch, der Knurrt naemlich schon... kein gutes Zeichen und wer mich kennt weiss das es fuer meine Brieftasche und mein Konto auch kein gutes Zeichen ist.

Also Essen bestellt und den Snack aufgegessen...

Wer meint schon das ein Bauernruehstueck eine Malzeit sei.. :D

 


Beatles von "Die Bietels"

10 Euro und eine Stunde spaeter der erste von ca. 5 Auftritten...

Langsamm fuellt sich (wie bereits erwartet) die Tanzflaeche und es kommen Sattte klaenge der Gitarren aus den Boxen.

Als grosser Beatles Fans freut man sich festzustellen das es Bands gibt die fast genauso gut singen koenne als das Original selber...

Fuer mich waren die naechsten 5 Stunden ein Ohrenschmaus... Wobei meine Musikkalischen Hoehepunkte "Help", "Let it Be" und "Yellow Submarine" waren... die drei Lieder sind auch schuld an meiner Heiserkeit... Man gut das morgen keine Sendung ist :D

Zurueck zur Band und den Auftritt.

Nciht wie die meisten Bands die total isoliert von ihren Publikum spielen, spielt diese Band.

Ihr Saenger versucht alles moegliche um das Publikum zum mitmachen zu bewegen, leider scheiterte er an 2 Damen die sich strickt weigerten mitzusingen und Mitzutanzen, aber dafuer war das fast 3 Auftritte lang ein guter Running Gag.

So begnuegter er sich damit die restlichen30-40 Personen die Texte beizubringen (naja eigendlich nicht wirkllich da die meisten Texte schon bekannt waren)

Als dann die etwas veraenderte Version von Help kam gab es fuer das Publikum kein halten jeder musste mitsingen.

Genauso bei Yellow Submarine auch dort sang jeder mit.

Jeder? Nicht jeder eine kleine Gruppe unten beim Tresen weigerte sich mitzusingen und wurde in einen Gesangsbattle ziemlich niedergeschmettert.

Dann kam auch schon der vorletzte Auftritt und da machte die Band einen kleinen Fehler, sie legte eine Pause ein und aus den 40-50 Mann wurden schnell wenige 10 Personen.

Das hielt sich dann auch den ganzen letzten Auftritt.

Schade eigendlich da die Band es locker verdient hatte vor einen grossen Publikum zu spielen. Aber man kann nicht alles haben und so groellten die letzen 20 Personen "Hey Jude" fuer die fehlenden 30 Zuhoerer mit.

Fuer mich ein gelungendes Konzert.

Ich kann jeden Baetles - Fan diese Band ans Herz legen und ich werde mich direckt mal auf die suche machen und herausfinden wo und wann der naechste Auftritt ist...


Links

Die Bietels Website
Die SProttenRock Homepage
Die Honky Tonk Webseite

Fehler!

In diesen Text wurden absichtlich mehrere 1000 Fehler gemacht, dieses soll die lahmen Gehirnzellen wiederbeleben...

 

Oder anders ausgedrueckt... Wer Fehler findet darf sie behalten.... :D


 
 
     
  © Copyright 2005 - 2009 by OpenRadio